Close

Dezember 23, 2019

10 Dinge, die Sie für Ihren Urlaub in Kanada wissen sollten

Urlaub in Kanada

Ein atemberaubender Blick auf die schneebedeckten Rocky Mountains über einen kristallklaren See – die absolute Freiheit. Oder lebendige Städte wie Toronto, Ontario und Vancouver mit sehenswerten Skylines sowie die historische Idylle von Quebec City. Im zweitgrößten Land der Welt gibt es vieles zu entdecken. Für einen unbeschwerten Urlaub geben wir Ihnen zehn wertvolle Tipps, was Sie beachten sollten und welche Dinge Sie für die Reise brauchen.

Beantragen Sie unbedingt eine eTA für Ihren Flug

Für Ihren Aufenthalt in Kanada benötigen Sie in der Regel kein Visum, (sofern Sie weniger als 6 Monate bleiben) aber eine eTA. Die elektronische Reisegenehmigung ist für die Einreise mit dem Flugzeug sogar zwingend erforderlich. Andernfalls wird Ihnen die Einreise verweigert. Beantragen Sie Ihre eTA sicher und schnell bei uns. Doch beachten Sie: Die eTA ist nicht das einzige Dokument, das Sie unbedingt besitzen sollten.

Denken Sie an Ihren Reisepass

Nachdem Sie die eTA beantragt haben, ist ein gültiger Reisepass für den gesamten Zeitraum der Reise mitzuführen. Prüfen Sie daher rechtzeitig die Gültigkeit des Passes. Denn die Beantragung eines neuen nimmt einige Wochen in Anspruch. In dringenden Fällen können Sie einen Express-Reisepass beantragen. Die Bearbeitung dauert in der Regel nur wenige Tage. Lassen Sie es jedoch lieber nicht darauf ankommen. Gleiches gilt in puncto Gesundheit.

Impfungen vom Hausarzt prüfen lassen

Bevor Sie nach Kanada reisen, empfiehlt es sich, Ihre Impfungen vom Hausarzt prüfen zu lassen. Folgende Schutzimpfungen werden vor allem Kindern und Jugendlichen empfohlen:

  • Hepatitis B
  • Meningitis
  • Masern
  • Tollwut

Das Gesundheitssystem in Kanada ist staatlich organisiert und die Versorgung für jeden abgedeckt. Wir empfehlen eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, da anfallende Behandlungskosten ansonsten privat gezahlt werden müssen.

Packen Sie einen Adapter ein

Endlich im Hotel angekommen und noch schnell das Handy oder die Kamera aufladen, bevor die Stadt erobert wird. Doch In Kanada wird die nordamerikanische Steckdosenvariante mit dem zweizackigen Stil verwendet. Daher passen unsere europäischen Stecker nicht in die kanadischen Steckdosen. Ein Adapter im Reisegepäck darf daher nicht fehlen. Ist das Smartphone dann geladen, wird es Zeit für eine Stärkung nach der langen Reise.

Trinkgeld geben

In den Städten gibt es viele kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken. Beim Restaurantbesuch beachten Sie, die Kanadier legen Wert auf Höflichkeit. Kein Trinkgeld zu geben, wird als sehr unhöflich und geizig empfunden. Wenn Sie mit dem Service zufrieden waren, ist ein Trinkgeld zwischen 15 und 20 Prozent angemessen. Und wenn der Service weniger zufriedenstellend war, ist ein kleines Trinkgeld von 10 Prozent passend. Apropos trinken, da haben wir einen weiteren Hinweis für Sie.

Alkohol in der Öffentlichkeit

Anders als bei uns in Europa ist der Genuss von Alkohol in Kanada deutlich strenger geregelt. So ist das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit untersagt und strafbar. Auch das sichtbare Tragen geöffneter alkoholischer Getränke ist verboten. Für den Kauf und Genuss von Alkohol beträgt das Mindestalter 19 Jahre. In Gastronomien ist der Ausschank von alkoholischen Getränken nur mit einer “liquor licence” erlaubt. In Gaststätten und Restaurants ohne diese Lizenz gilt das Prinzip: b.y.o.b (bring your own bottle). Und möchten Sie ein Getränk bestellen, dann am besten in der Amtssprache.

Herrschende Amtssprachen

In Kanada gibt es mit Englisch und Französisch zwei Amtssprachen. Es ist von der Region abhängig, welche Sprache gesprochen wird. Englisch wird nahezu in ganz Kanada gesprochen. Während in Quebec die meisten Menschen Französisch sprechen. Bei einer Rundreise ist es durchaus hilfreich beide Sprachen zu beherrschen. Doch grundsätzlich kommen Sie mit Englisch bestens zurecht. Auch Smalltalk ist für die Kanadier äußerst wichtig. Starten Sie daher gerne eine Unterhaltung, beispielsweise übers Wetter.

Kanadas verschiedene Klimazonen

Mit rund 10 Millionen km² erstreckt sich Kanada geographisch über eine riesige Fläche. Daher ist es wenig verwunderlich, dass es im Land verschiedene Klimazonen gibt. Je nach Region herrscht ein anderes Klima. An der Ost- und Westküste ist es ganzjährig recht mild. Umso mehr es ins Landesinnere geht, umso extremer wird das Wetter. Mit kurzen heißen Sommern und kalten Wintern. Der Norden wird vom eisigen Polarklima bestimmt. Im Winter sind hier Temperaturen von bis zu -40 Grad möglich. Die beste Reisezeit sind die Sommermonate von Juni bis September. Die warmen Temperaturen sind ideal für Unternehmungen an der frischen Luft. Und die Flora zeigt sich in purer Schönheit. Doch wenn Sie die Kälte lieben, dann bieten Ihnen die eiskalten Winter perfekte Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten. Nur beim Autofahren sollten Sie in der kalten Jahreszeit besonders Acht geben.

Autofahren und öffentliche Verkehrsmittel

Grundsätzlich gibt es beim Autofahren in Kanada keine großen Unterschiede zu Europa. Die Autos fahren auf der rechten Seite, Benzin wird in Liter gemessen und die Strecke in Kilometer. Und auch mit dem deutschen Führerschein können Sie bis zu drei Monate in Kanada fahren. Allerdings sollten Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Andernfalls werden schnell hohe Bußgelder fällig. Wenn Sie es bevorzugen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen, sind Bus oder Zug gute Optionen. Und für Strecken innerhalb der Ortschaften ist das Verkehrsnetz in den meisten kanadischen Städten bestens ausgebaut. Die Fahrpreise variieren in den Städten, haben Sie daher immer genug Geld dabei.

Geld/Kreditkarten

Die offizielle Währung des Landes ist der kanadische Dollar. Der Euro wird in Kanada als Zahlungsmittel nicht akzeptiert. Fast überall ist es möglich mit Bargeld zu bezahlen. Allerdings bevorzugen die Kanadier die Bezahlung mit der Kreditkarte. Auch wenn nur kleinere Beträge anfallen, werden diese gerne mit der Karte beglichen. Daher empfiehlt es sich auf die Reise eine Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex, Diners Club) oder eine Maestro-EC-Karte mitzunehmen.

Wir hoffen, dass Ihnen die Tipps weiterhelfen. Sollten Sie noch Fragen haben oder ein eTA beantragen wollen, sind wir selbstverständlich gerne für Sie da. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und sind uns sicher, Sie verbringen einen unvergesslichen Urlaub in Kanada.